Kinderhaus Garmisch-Partenkirchen

Die GTP Kinderhaus gibt es nun seit 2011.

Es werden dort gleichzeitig 10 Kinder im Alter von 2-6 Jahren, also bis zum Übertritt in die Schule, betreut. Die Plätze werden jeweils mit 25 Stunden pro Woche vergeben. Je nach Bedarf können 1-2 Plätze auf 2-3 Kinder aufgeteilt werden.

Unsere Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag, von 7:30-12:30 Uhr, mit einer Kernzeit von 8:30-11:30 Uhr.

Momentan besteht das Kinderhausteam aus einem Dipl. Montessoripädagogen und Tagesvater mit 30 Wochenstunden und zwei staatlich anerkannten Erzieherinnen mit 22 und 10 Wochenstunden.

Pädagogisches Konzept:

Montessoripädagogik:

Das pädagogische Konzept des Kinderhauses baut vor allem auf den Grundgedanken

der Montessoripädagogik auf:

Jedes Kind ist einzigartig und besitzt seit Anfang seines Lebens einen inneren Bauplan. Das Kind ist sozusagen der „Baumeister seiner selbst“. Durch intensive Beobachtungen stellen wir uns die Frage: „Wo steht dieses Kind gerade? Was braucht dieser einzigartige kleine Mensch in diesem Moment für seine Entwicklung und was können wir dazu beitragen?“

Kinder zwischen 0 und 6 Jahren verfügen über einen absorbierenden Geist. Sie nehmen alles auf, was ihnen ihre Umwelt zur Verfügung stellt. Maria Montessori sagte, ein Kind ist wie ein Schwamm, der jede Art von Flüssigkeit aufsaugt. Von 0 bis 3 Jahren geschieht dies eher unbewusst. Danach verwendet das Kind diesen absorbierenden Geist immer mehr auf einer bewussteren Ebene. Durch diesen ist es in der Lage, alles um ihn herum auf zu saugen und sich so an sein Umfeld und seinen Kulturkreis anzupassen.

Wichtig für die Arbeit im Kinderhaus ist es daher den Kindern das „echte Leben“ anzubieten. Oder wie Maria Montessori es nannte „den Schlüssel zur Welt“.

Hier ein paar Impressionen dazu:

Ganzheitlich sinnorientierte Pädagogik:

Ein weiterer Baustein unseres pädagogischen Konzepts ist die ganzheitlich sinnorientierte Pädagogik nach Franz Kett, die sich besonders mit der Frage beschäftigt:

Was braucht ein Mensch, um Mensch zu werden? Und was kann ich dazu beitragen?

Erziehung zur Nachhaltigkeit:

Und nicht minder wichtig in unserer pädagogischen Arbeit ist uns die Erziehung zur Nachhaltigkeit. Vor allem durch ein gutes Vorbild und das Erleben von Möglichkeiten, die ein jeder von hat, wie Nachhaltigkeit auch vom Kinderhaus nach Hause getragen werden kann.

Nachhaltigkeit lässt sich ganz einfach mit folgenden Worten erklären:

„Hier nicht leben auf Kosten von anderswo und heute nicht auf Kosten von morgen.“

Unsere pädagogischen Bausteine passen wunderbar zusammen und gehen Hand in Hand!

Gerne kann natürlich auch unser pädagogisches Konzept in voller Länge eingesehen werden!

Schlussgedanken:

Jeder Mensch ist genau richtig, so wie er ist! Eines der größten Geschenke, die man einem Menschen machen kann, ist es deshalb ihn genauso zu nehmen. Wir wollen den Kindern im Kinderhaus Raum schaffen um herauszufinden, wie und wer sie eigentlich sind. Mit Wertschätzung und der nötigen Zeit wollen wir sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung begleiten.

Besonders die kleine Gruppengröße sehen wir hier als echte Chance sich selbst als Mensch kennenzulernen mit allen Stärken und auch Schwächen, sich selbst anzunehmen und dann selbstsicher und aufrecht durchs Leben gehen zu können. So können sich diese selbstsicheren Persönlichkeiten dann auch in größeren Gruppen zurechtfinden.

In einem Lied, das die Kinder immer wieder singen und genießen, ist ein wichtiger Gedanke versteckt, der die Arbeit im Kinderhaus prägt:

„Gib mir Zeit zu wachsen, nur ein bisschen Zeit;
Zeit um reif zu werden, nur ein bisschen Zeit;
Zeit, dass Neues aufbricht, kommt hervor aus Licht;
Zeit um zu entdecken, was tief in mir steckt.“

Kontakt

Kinderhaus Garmisch-Partenkirchen

Brunntalstraße 2
82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel.: +49 157 73 32 08 93
kinderhaus@frau-und-beruf.net